Die Green Code Thermowand

schnell – perfekt – nachhaltig

Kein anderes Wandsystem passt so gut in unsere Zeit.

Mit der Thermowand können die Vorteile der ­industriellen Fertigung schon in der Rohbauphase genutzt werden: perfekt durchgeplant und unter kontrollierten, witterungsunabhängigen Produktionsbedingungen hergestellt. Die 3-schaligen Wandelemente werden just-in-time auf der Baustelle angeliefert. Der Aufbau vor Ort erfordert wenig Zeit. Die Logistik auf der Baustelle wird vereinfacht, der aufwändige Schalungs- und Bewehrungsbau entfällt. Eingebunden in den Green Code Workflow ist die gesamte Haustechnik – wie in der Green Code Decke – bereits berücksichtigt und entsprechend eingebaut bzw. der Einbau vorbereitet. So wird hochqualitatives Bauen auch unter engen Zeitvorgaben sicher planbar.

Die Thermowand sorgt für eine gleichmäßige Raumtem­peratur, da Beton ein ausgezeichnetes Speichermedium ist. Die Sonneneinstrahlung des Tages wird in der Nacht wieder abgegeben bzw. die Kühle der Nacht in den nächsten Tag mitgenommen – je nach Jahreszeit.

Durch die Möglichkeit, auch die Wandflächen mit ­einem Heiz-/Kühlregister zu belegen, wird die Effizienz der Green Code­ Gebäude weiter gesteigert. Die durch die Wandflächen wesentlich vergrößerte Wirkfläche ermöglicht es, die Vorlauftemperaturen im Heizbetrieb weiter zu senken und somit den Einsatz regenerativer Energieträger noch wirtschaftlicher zu gestalten. Im Kühlbetrieb können Leistungswerte von bis zu 100 Watt pro Quadratmeter Grundfläche erreicht werden. Die höheren Vorlauftemperaturen verringern den Energieeinsatz auch im Sommer und schützen das System nachhaltig vor Tauwasserbildung – auch bei schwüler Witterung und ohne Leistungseinbußen.

Alle Oberflächen sind malerfähig.

Wer die Vorzüge der Thermowand nutzen, sicht­baren Beton aber nicht oder nicht überall möchte, dem stehen alle gestalterischen Mittel offen. Die Ober­flächen sind malerfähig – innen wie außen.

mehr;

Der Aufbau der Green Code Thermowand

mit hochwertiger Dämmung in der massiven Wand.

greencode_pin_s Hier finden Sie alle Elemente der Green Code Thermowand.

Die Thermowand

  • große Planungsfreiheit, da individuelle, projektbezogene Produktion
  • 3-schaliger Wandaufbau mit variabler Dämmdicke
  • verschiedene Dämmmaterialien je nach Anwendung
  • innenliegende Dämmung:
    – Schutz vor mechanischer Beschädigung und Witterung
    – Brandschutz, kein Abfackeln der Dämmfassade
    – keine umweltbelastenden Anstriche notwendig
    – Fassade in Betonoptik möglich
  • industriell vorgefertigt mit integrierter Bewehrung
  • hohe energetische Speicherkapazität
  • schalungsglatte Oberflächen malerfähig
  • beste Grundlage für die Veredelung zu dauerhaftem
    Sichtbeton
  • variables Fugenbild
  • integrierte Haustechnik
  • schneller, wirtschaftlicher Baufortschritt
  • hervorragender Schallschutz

Technische Daten

  • großformatige Wandelemente möglich
  • unterschiedliche Systemwandstärken auf Anfrage
  • Ausführung als Brandwand bzw. Brandschutzwand möglich
  • U-Werte in W/(m² x K): 0,11 bis 0,79 abhängig vom Dämm­material
  • Dämmstärken von 4 bis 22 cm je nach Material und  Anforderung
  • Ausführung auch als weiße Wanne möglich

Weitere Themen Green Code Bauelemente: